Milward's
Millennium Motorcycle Ride

 

FEMA - Federation Of European Motorcyclists' Associations FEMA

17. Mai 1999

 

Einmal um die Welt für 20 Euro!

PR0599: Millennium Motorcycle Ride

 

Pläne für ein erstaunliches Jahrtausend-Abenteuer sind geschmiedet, um Spenden für humanitäre Hilfe zu sammeln und um die Interessen der Motorradfahrer zu fördern. Simon Milward, General Sekretär der in Brüssel agierenden europäischen Motorradfahrer-Organisation FEMA (Federation of European Motorcyclists' Associations), hofft, der 100. Motorradfahrer zu werden, der die Welt auf dem Motorrad umrundet. Am 1. Januar 2000 startet er in Richtung Süden nach Afrika bevor er nach Osten in Richtung Indien dreht. Im Sommer 2001 wird er wieder in Europa eintreffen, nachdem er mehr als 60 Länder durchquert haben wird.

Simon Milward lädt alle ein, Teil dieses 100.000 km-Epos zu werden. Für eine Spende von mindestens 20 Euro erhalten Einzelpersonen ein (Sammlerstück!) grün und goldfarbiges Metall-Millennium-Patch und regelmäßige eMail-Updates über den Verlauf der Reise. Die Spender können entscheiden, welche der beiden Hilfsorganisationen ihre Spende erhalten sollen: Médecins Sans Frontières (franz. "Ärzte ohne Grenzen" - medizinische Notfallhilfe in Kriegsgebieten) und/oder Riders for Health (günstige Medizinversorgung per Motorrad in Afrika).

Milward sagte: "Die FEMA ist in exzellenten Händen, deshalb ergreife ich die Chance meinen Lebenstraum zu erfüllen und gleichzeitig etwas nützliches zu tun. Ich habe auch vor, Verbindungen von Motorradinteressen in Teilen der Welt herzustellen, in denen die Motorradfahrer-Interessenvertretungen eher unterrepräsentiert sind, wie z.B. Japan und Südamerika. Heutzutage sind die Interessen der Motorradfahrer eher global zu sehen und es ist dringend notwendig, das Bewusstsein hierfür zu stärken."

Sein einzigartiges 'Millennium-Motorrad' wird von John T aus Devon (UK) gebaut und von einem luftgekühlten Rotax 604 Einzylinder-Motor angetrieben. Einige Teile des Motorrades werden von METZELER, ACERBIS, MIKUNI, Devil Auspuffe und Sportax Racing zur Verfügung gestellt.

Begleitende TV-Reportagen in Großbritannien, Belgien, Frankreich, Schweiz und Italien sind bereits arrangiert, die sich vielleicht zu zwei-jährigen Serien ausdehnen werden.

Unternehmen und Organisationen sind herzlich aufgefordert Kontakt mit Simon Milward aufzunehmen. Sponsoren erhalten entsprechende Publizität sowie Aufkleber auf dem Motorrad und Internet-Links. Weitere Unterstützer sind MAG Insurance Services, Chris & Marty cartoon, Bridge Motorcycles, Lazer Helmets, Badgeman, Peninsular Services, ScottishMall, Mitglieder des Europäischen Parlaments und LopLop Cafe Brüssel.

Kamera- und Kommunikationssysteme werden für die Weltumrundung ebenso benötigt wie weitere Geldspenden für die Hilfsorganisationen.

Weitere Auskunft erteilt:

Tel. 00 32 2 736 9047, Fax: -9401

Fotos werden gerne zur Verfügung gestellt

Bitte machen Sie einen Link auf unsere Webseite
http://www.millennium-ride.com
mit dem Text
"Millennium Motorcycle Ride - Teilen Sie dieses erstaunliche Weltumrundungs-Abenteuer und unterstützen Sie humanitäre Hilfe"

Danke

TEXTEND

FEMA - Federation of European Motorcyclists' Associations

Übersetzung: Heike Mertscheit

 


[Home] [Intro] [Start] [Diary] [Events] [Motorcycle Groups] [The Bike] [The Rider] [The Route] [Press Reports] [Contact]